erektile dysfunktion

In Deutschland leiden ungefähr 7 Prozent der Männer über 18 manchmal an erektiler Dysfunktion. Insgesamt handelt es sich um mehr als 5000.000 Männer! Kurz gesagt, ein großes Problem. Und eine kleine Beruhigung, wenn Sie an Erektionsproblemen leiden: Sie sind sicherlich nicht der einzige.

Erektionsstörungen können verschiedene Ursachen haben. Glücklicherweise gibt es auch viele erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten. Auf dieser Website finden Sie Informationen zu Erektionsproblemen und einen Überblick über beliebte und zuverlässige Tools zur Lösung Ihrer Beschwerden.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie an einer erektilen Dysfunktion leiden? Führen Sie dann den Selbsttest der erektilen Dysfunktion durch.

Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie Erektionsmedikamente im Internet kaufen. Wir garantieren, dass die Informationen auf dieser Website zuverlässig sind. Wenn Sie mehr über erektile Dysfunktion und / oder Behandlungsmöglichkeiten erfahren möchten, wenden Sie sich immer an Ihren Arzt.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Gemäß der neuen Richtlinie „Erektionsstörungen“ für Allgemeinmediziner ist es für eine ordnungsgemäße Behandlung von Erektionsstörungen wichtig, zunächst die Beschwerden des Patienten im Detail zu erörtern. Der Arzt stellt dann alle möglichen Fragen. Zum Beispiel, inwieweit die Erektion zu Beschwerden führt und ob die Erektionsprobleme tatsächlich als Problem empfunden werden.

Für den Arzt ist dabei wichtig, ob es sich um ein körperliches oder ein psychisches Problem handelt. Wenn ein psychisches Problem vorliegt, kann der Arzt begleitende Gespräche mit dem Patienten selbst führen oder ihn an eine Beratung oder eine Sexualtherapie verweisen. Wenn es eine physische Ursache gibt, gibt es verschiedene andere Behandlungsmöglichkeiten für erektile Dysfunktion wie Pillen oder Cremes.

Nehmen Sie Kontakt auf

Stellen Sie Ihre Frage, wir werden sie innerhalb von 24 Stunden an Werktagen beantworten.